The Capital Dance Orchestra |
1815
home,page,page-id-1815,page-template-default,,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.1,vc_responsive
 
shapeimage_1

Diese Berliner Big-Band unter der Leitung des Geigers David Canisius verkörpert in ihrer originalgetreue Besetzung und Ausstattung den Glanz und Glamour der legendären Berliner Tanzpaläste. Die 13 virtuosen Musiker haben sich zunächst dem mitreißenden Swing der 20er – 40er Jahre des 20. Jahrhunderts verschrieben. Sie fühlen sich auf jedem Parkett wohl, sind wandlungsfähig und Stil sicher und erobern  ihr Publikum im Sturm –  kongenial bereichert durch den Sänger Simon Marlow und die singende Geigerin Meta Hüper.

 

In der inzwischen etablierten Konzertreihe „Stars go Swing“ begegnen sich die Brillanz des Konzertorchesters mit der Individualität der Star-Interpreten: Die von The Capital Dance Orchestra als Sängerin entdeckte Barbara Schöneberger, ebenso wie Nina Hagen, Katja Riemann, Jochen Kowalski, Jeanette Biedermann, Vicky Leandros, Bodo Wartke, Helgi Björnsson oder Louie Austen, bis hin zur hinreißenden Sharon Brauner in „Swinging Jewels“.

 

The Capital Dance Orchestra verbindet musikalische Vielfalt mit Experimentier-freude auf hohem Niveau und überzeugt in einer Show mit den Live-Remixes von Swing & Electro House Tunes durch DJ Naughty.

 

Jenseits des Swing richten die kreativen Musiker inzwischen das Augenmerk auch auf andere musikalische Stilrichtungen aus den verschiedenen Epochen der letzten 100 Jahren und das in deutsch, englisch, französisch, italienisch oder spanisch aber auch in russischer Sprache oder im Jiddischen. Allein schon diese musikalische und sprachliche  Farbigkeit spiegelt den Schmelztiegel Berlin mit seinen mannigfaltigen Einflüssen und aktuellen Strömungen, auf welchen die Faszination dieser Metropole beruht.

Aktuell

 

„CHARTBEAT“

Die neue Produktion des Capital Dance Orchestras ist am Start!

 

Seit Anfang März gibt es in regelmäßigen Abständen ein neues Video auf dem Orchestereigenen YouTube Kanal zu sehen und zu hören. Aktuelle Chart Hits werden in der Orchestereigenen Stilistik arrangiert und aufgenommen. 

 

> mehr Infos über CHARTBEAT

Swingende Notwendigkeit Tour – Nov | Dez  2016

Swingende Notwendigkeit“, ein schillerndes Programm mit dem Kabarettisten Bodo Wartke, verbindet originelle Lyrik mit sämtlichen Tanzrhythmen der Welt. Eine willkommene Herausforderung für die 13 Musiker der Band.

Swingende Notwendigkeit

auf Tour

Tourdaten | Tickets

Ausführliche Information über das Programm „Swingende Notwendigkeit“ informiert > diese Seite

Fotos: Carsten Dapper

Vergangenes

Nina Hagen interpretiert deutsche Schlager aus dem Berlin zwischen 1920 und 1930 eigenwillig und unnachahmlich.

Jeanette Biedermann hat sich den amerikanischen Swing-Klassikern verschrieben voll ansteckender Lebensfreude.

Der gefeierte Countertenor Jochen Kowalski präsentiert nicht nur bekannte Evergreens, sondern auch russische Tangos. Seine Stimme verzaubert mit dem besonderen Charme des Gandseigneurs.

In “Swinging Jewels” belebt Sharon Brauner die Erinnerung an die sagenhaften amerikanischen Barry Sisters des letzten Jahrhunderts, eine fantastische Mischung, gespeist aus dem Witz jüdischer Folklore, berührenden Emotionen und sattem big band sound. Hier ist eine musikalische Rundreise mit der denkwürdigen jüdischen Geschichte Berlins nachhaltig verknüpft.

Fotos: Thorsten Klapsch

Maloke

Mit zu dem umfangreiche Konzerten und Shows von The Capital Dance Orchestra gehört nicht zuletzt der „Swingerclub“ mit den Puppetmastaz, einem Berliner Hip Hop Kollektiv, welches old-school-Rap über selbstgeschaffene Handpuppen in Form von Tieren darstellt. Hier wird  Hip-Hop, Elektro und Swing von einer genialen Show im Stil der 20er Jahre ummantelt. Das ist Live-Entertainment auf höchstem Niveau!

jQuery(document).ready(function(){ jQuery('#TB_overlay').css('z-index','9000') })