The Capital Dance Orchestra | David Canisius
13989
page,page-id-13989,page-template-default,,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

David Canisius

Music Director

Basierend auf dem klassischen Studium an Musikhochschulen in London und Berlin und nach freien Engagements in verschiedenen Orchestern, suchte Canisius neue Herausforderungen.

Die Intention war, klassische Musik aus den Konzertsälen zu  lösen, um ein junges Publikum in Club Atmosphäre anzusprechen. Zusammen mit der Deutschen Grammophon entwickelte er als Resident-DJ die legendäre „Yellow Lounge“, die Klassik-im-Club-Party, die mittlerweile weltweit die Club Landschaften erobert hat.

Der TV Sender ARTE übernahm zeitweilig das Jugend affine Format unter dem Namen arte lounge.

Die Vielfalt musikalischer Ausdrucksformen jenseits der Klassik auszuloten und das faszinierende „Crossover“ zeitgenössischer Stile führte schließlich geradewegs zu The Capital Dance Orchestra, dem er inzwischen als Leader und Sologeiger vorsteht.

David_02

Foto: Nele Martensen

„David Canisius, ein Lead-Geiger fernab von André-Rieu-Schmalz, dafür beflügelt von der Spielfreude eines Helmut Zacharias“.

[Echo Online]

„Was David Canisius mit „The Capital Dance Orchestra“ auf die Beine stellt, macht schon Laune genug. Die ungewohnte Besetzung aus zwei Trompeten, einer Posaune, drei Saxophonen bzw. Klarinetten, drei Geigen und der Rhythmusgruppe wirkt vom ersten Augenblick an“.

[Frankfurter Neuen Presse]

jQuery(document).ready(function(){ jQuery('#TB_overlay').css('z-index','9000') })